Regnerische Tage am Regen

Hier ein Bericht von Brigitte über Ihre Erlebnisse bei der Verbandsfahrt des kanu-bw im Regen am Regen.

Kein Luxus aber kuschelig.

Aus unserem Verein waren wir zu dritt bei der Vereinsfahrt am Regen vom 3.10. – 6.10.19 Unser Domizil war der Campingplatz in Blaibach, direkt am Regen im Bayrischen Wald. Offenbar ist es so, dass es am Regen regnet, wie der Name schon verspricht. Das Wetter war nicht allzu schön. Es hat geregnet, der Boden war durchweicht, so dass ich froh war, dass ich in einer Holzhütte untergekommen bin und nicht zelten musste. Wir waren zu viert auf engstem Raum, ohne Heizung.

Beim Paddeln war es von oben her trocken. Der 1. Tag führte uns von Viechtach nach Blaibach, geruhsames Paddeln über 15 km, allerdings mit mehreren Umtragestellen, die aber mit Bootswagen gut zu bewältigen waren. Die Mutigen konnten um 7 km verlängern, sie nahmen noch eine Wildwasserstrecke 1-2 Strecke dazu.

Am zweiten Tag ging es von Cham nach Roding über 22 km. Der dritte Tag begann mit Regen, so dass ich lieber den Tag in der Therme verbracht haben. Die anderen paddelten 22 km von Blaibach nach Cham, es gab eine Bootsrutsche, ein abenteuerliches Wehr zum Umtragen und mehre Steine zum Umschiffen.

Am letzten Tag waren wir nur noch ein kleines Grüppchen, der Rest hat es vorgezogen, früh heimzufahren. Es waren dann auch nur 9 km von Regenstauf (Marienthal) bis Ramspau. Die Heimfahrt war beschwerlich, da viel Stau auf den Straßen war.

2 Kommentare:

  1. Hallo Michael,
    das hast du gut zusammengefasst. Bilder sind gut ausgewählt.Mein ok hast du. Liebe Grüße von Brigitte
    P.S: Der letzte Ort war Ramspau, Schreibfehler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.