Straßenfest

Der Kanuclub CJD Kaltenstein hat sich auch in diesem Jahr wieder am Straßenfest in Vaihingen Enz beteiligt. Bei strahlendem Wetter und gutem Wasserstand gab es wieder jede Menge Möglichkeiten sich auf dem Fluß, der unserer Stadt den Namen gibt, zu betätigen.

Rekordverdächtige 181 Karten für Rundfahrten mit den Großcanadiern des Vereins wurden verkauft. Dieser beinahe schon kreuzfahrtähnliche Ansturm auf den Bootssteg verlangte von den Kapitänen der Boote schon einiges an Durchhaltevermögen und Ausdauer. Den zahlreichen Bootspassagieren wurden eine beschauliche Rundtour bis zum Wehr am Badplatz geboten.

Pulverturm am Abend

Die im letzten Jahr zum ersten Mal angebotenen romantischen Bootstouren, mit Lampion geschmückten Booten, entwickeln sich zu einem weiteren Highlight im Angebot des Kanuclubs. Immerhin 7 Pärchen ließen sich von den Steuerleuten des Kanuclubs, am Samstag über den abendlich dunklen Fluss entführen. Alle sind wohlbehalten wieder am Bootssteg abgeliefert worden. Die Steuerleute hätten durchaus noch Kapazitäten für weitere romantisch veranlagte Passagiere zur Verfügung gehabt. Solch seltene Gelegenheiten die Stadt und das Vorland von der Flussseite aus zu erleben sprechen sich in Romantiker Kreisen hoffentlich bald herum.

 

 

Polizei VAI

Die Sieger bei den Betriebsmannschaften Polizeirevier Vaihingen

Altmeister

Letzte Tipps vom Altmeister vor dem Start.

Als Hauptpublikums-magnet hat sich wiederum das Canadierrennen erwiesen. Insgesamt 41 Mannschaften kämpften um die 5 Pokale. Neben vielen „alten“ Bekannten unter den Teilnehmern und Rennmannschaften gab es in diesem Jahr auch einige Mannschaften die zum ersten Mal angetreten sind.

 

Welt Wanderer

Internationale Besetzung bei den Welt Wanderern

Inklusionsteam Stuttgart

Das Inklusionsteam von Caritas in Zusammenarbeit mit der Kanugesellschaft Stuttgart

Besonders erwähnenswert sind hierbei zwei Mannschaften aus Stuttgart. Die Kanutinnen und Kanuten des Treffpunkt KGS, der von der Kanugesellschaft Stuttgart und der Caritas Stuttgart organisiert wird, waren als Inklusionsteam gemeldet. Die Früchte die die seit 10 Jahren bestehende Kooperation zwischen dem Kanuclub und dem Caritasverband im Behindertensport getragen haben wurden hier deutlich vorgeführt. Das Damenteam konnte auf Anhieb den Sieg in Ihrer Wertungsgruppe erringen und den Pokal nach Stuttgart entführen, die Herrenmannschaft schlug sich über die doppelte Distanz respektabel.

Eine Premiere hatte ebenfalls die Wertungsgruppe der Vaihinger Stadtteile, ein Herzensprojekt des im Frühjahr aus dem Amt geschiedenen, langjährigen Kassierers und Gründungsmitglieds des Kanuclub CJD Kaltenstein, Rudolf Mauch. Der Vereinssenior ließ es sich nicht nehmen den Pokal für diesen besonderen Teilwettbewerb persönlich auszuwählen. Für den Pokal findet sich nun hoffentlich in Horrheim ein würdiger Aufenthaltsort, bis er im nächsten Jahr auf der Enz verteidigt wird.

 

Für die Biker-Kids die in der Jugendwertung antraten gab es leider keine Konkurrenz daher wurde für Sie eine Sonderwertung geführt. Vielleicht finden sich im nächsten Jahr ja wieder einmal mehr Jugendliche die sich der Herausforderung einer Runde um die Enz Insel im Renntempo stellen möchten.

Für Jörg Schabram als Organisator und die Mannschaft war das Wochenende mal wieder eine organisatorische Herausforderung. Es hat sich aber gelohnt vielen Leuten Spaß zu bereiten und unseren Fluß und den Kanuclub in unserer Stadt zu präsentieren.

  1. Canadierrennen / Straßenfest 2018 Ergebnisliste

Kommentare sind geschlossen.