Erstes Kaltensteiner Kanupoloturnier

bP1120804b bP1120805b bP1120765 bP1120821b

Spektakuläre Sportveranstaltung im Enztalbad.
Am Samstag den 2.2.2019 veranstaltete der Kanuclub Kaltenstein Vaihingen an der Enz, das erste Kanupoloturnier im Hallenbad. Zu der Zeit an der normalerweise in der Wintersaison das Hallenbadtraining des Kanuclubs stattfindet, ging es an diesem Samstag besonders heiß und spektakulär her. 36 Mitspieler in 12 Mannschaften hatten sich für das nasse Turnier angemeldet.
Beim Kanupolo kämpfen jeweils zwei Mannschaften, a drei Mitspielern, um den Ballbesitz. Ziel ist es den Ball von vorne durch das gegnerische Tor, einen rechteckigen Rahmen der über der Wasseroberfläche aufgehangen ist, zu werfen. Die Spieler sitzen in Kanus, vom langen Wanderkajak bis zum knubbeligen Spielboot war alles da was das Herz begehrte, gepaddelt wird mit den Händen, um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Ebenfalls wegen der Verletzungsgefahr am Beckenrand ist das Tragen eines Helmes Vorschrift. Gespielt wird 5 Minuten, die Mannschaft die in dieser Zeit die meisten Tore erzielt hat das Spiel gewonnen. Erlaubt ist so gut wie alles was den Ballbesitz sichert, direkt angegriffen werden darf nur derjenige Spieler der den Ball in der Hand, auf dem Boot oder sonst wie in Besitz hat. Kentert einer der Mitspieler wird das Spiel neutralisiert und dem gekenterten Mitpaddler erstmal aus seiner misslichen Lage herausgeholfen.
Korrekt ausgerüstet, und in die Wunschboote eingestiegen konnte es nach dem Anpfiff des Turnierorganisators und Schiedsrichters Oliver Gorgs mit einem Schiedsrichterball losgehen.
Das Publikum in der gut gefüllten Schwimmhalle tobte und schrie, die Akteure paddelten und kämpften was das Zeug hielt. Es wurde geschubst und gezogen, gehalten und gedreht, gerollt und geklammert. Manch Mannschaften setzen sich durch erfolgreiche Paddeltechnik, andere durch taktisches Geschick und gelungene Spielzüge durch. Einige Spieler habend während Ihrer Partien gefühlt mehr Zeit unter als über Wasser verbracht.
Am Ende hat das Team vom Kanuladen 24 Aus Bietigheim den Turniersieg erobert. Der zweite und dritte Platz wurde von den Stöpselkillern und den Badkappen aus dem Kanuclub Kaltenstein Vaihingen an der Enz gewonnen.
Allen hats Spaß gemacht, für Getränke und Verpflegung war gut gesorgt. Besonders erfreulich für die Vaihinger Paddler war das so viele Paddelkollegen aus dem benachbarten Bietigheimer Kanuclub den Weg nach Vaihingen gefunden haben und an dem Turnier teilnahmen.
Herzlichen Dank an alle Mitspieler und Zuschauer.
Der besondere Dank des Kanuclubs geht an die Stadtverwaltung Vaihingen /Enz die das Hallenbad für das Turnier zur Verfügung gestellt hat, aber auch den normalen Trainingsbetrieb in der Wintersaison für die örtlichen Wassersportvereine im Hallenbad ermöglicht und unterstützt.

P1120845

Die Zweitplatzierten, Stöpselkiller

P1120844

Die Drittplatzierten, wenigstens ein Teil davon, Badkappen

Kommentare sind geschlossen.